[suryoyo-online] Syrische Klosterruinen in den Vereinigten Arabischen Emirate entdeckt

Gabriel Rabo grabo at gwdg.de
Mit Jan 26 14:36:10 CET 2011


	

Die Überreste eines Klosters und einer Kirche sind jetzt auf einer Insel vor
Abu Dhabi zur Besichtigung freigegeben. Die Ruinen in Sir Bani Yas gehen auf
das Jahr 600 nach Christus zurück; etwa 150 Jahre lang wurde das Kloster von
30 bis 40 syrischen christlichen Mönchen geführt. Bis zur Entdeckung dieser
Ruinen hatten Wissenschaftler nur durch Kirchenruinen in Kuwait und Bahrain
sowie aus schriftlichen Quellen erschlossen, dass das Christentum auf der
Arabischen Halbinsel vor dem Aufkommen des Islams weit verbreitet war. Die
(noch andauernden) Ausgrabungen von Sir Bani Yas sind der erste Beweis für
die Präsenz des Christentums an der Südspitze der Arabischen Halbinsel. Die
Forscher gehen von einem gewissen Wallfahrtsbetrieb in dem Kloster aus, weil
auch Räume für Besucher gefunden wurden. Warum das Kloster einst aufgegeben
wurde, ist den Ausgräbern bisher nicht deutlich geworden.

Radio Vatikan, 26.01.2011 sk

 

-------------- nächster Teil --------------
Ein Dateianhang mit HTML-Daten wurde abgetrennt...
URL: http://listserv.gwdg.de/pipermail/suryoyo-online/attachments/20110126/1f17fbf6/attachment-0001.htm